Eye-Fi Connect X2 im Test: WLAN für (fast) jede Digitalkamera

Als ich das erste Mal von den Eye-Fi Speicherkarten gehört habe, konnte ich es zunächst nicht so richtig glauben: Eine SD-Speicherkarte mit WLAN? Es lag also auf der Hand, die Karte in einem Test unter die Lupe zu nehmen.

Die Karte ist mit 4 oder 8 GB erhältlich, für diesen Testbericht habe ich die Eye-Fi Connect X2 mit 4 GB ausprobiert. Bevor es losgeht muss eine Software installiert werden, die für Windows und Mac zur Verfügung steht. Die Installation ist jedoch schnell erledigt und verlief bei mir auf einem Mac OS-System absolut problemlos.

Anschließend kann die Speicherkarte in die Kamera eingesetzt werden – in diesem Fall habe ich die Eye-Fi Karte mit einer Nikon D5000. Die Karte ist laut dem Hersteller mit den meisten gängigen Digitalkameras kompatibel, um auf Nummer Sicher zu gehen solltet Ihr aber vor dem Kauf einen Blick auf die Website werfen und prüfen, ob Eure Kamera unterstützt wird.

Nach einer kurzen Einrichtung (es muss nach der Installation lediglich ein Foto mit der Kamera aufgenommen werden) kann es also losgehen und tatsächlich: Alle aufgenommenen Fotos werden automatisch nicht nur auf der Speicherkarte, sondern zusätzlich auf meinem Mac abgelegt. Besonders praktisch: Fotos und sogar Videos können auf Wunsch auch direkt auf Flickr, Youtube, Facebook, Picasa und zahlreichen weiteren Online-Diensten veröffentlicht werden.

Eye-Fi Connect im Test

Eye-Fi Connect X2: WLAN für Eure Digitalkamera (kl

Besonders empfehlenswert ist die Speicherkarte beispielsweise für Blogger oder Journalisten, die Fotos und Videos einer Veranstaltung „live“ ins Netz stellen möchte. Die Karte kann aber auch eine große Arbeitserleichterung für Fotografen sein, die Fotos direkt nach der Aufnahme auf ihrem Computer betrachten möchten. Praktisch ist hierfür auch der „Endless Memory Mode“, der Fotos auf Wunsch nach der Übertragung auf der Speicherkarte löscht, um Platz für neue Aufnahmen zu machen.

Fazit

Die Eye-Fi Connect X2 hat während meines Tests absolut reibungslos funktioniert. Die Einrichtung der Karte erfolgt in wenigen Minuten und verlief ebenfalls problemlos. Einziger Wermutstropfen ist die Tatsache, dass sich die Akkulaufzeit meiner Kamera etwas reduziert hat, da das WLAN-Modul der Karte Strom benötigt.

Die WLAN-Speicherkarte ist für rund 50 Euro im Handel erhältlich – das ist sicherlich nicht gerade günstig, das Preis-Leistungsverhältnis stimmt meiner Meinung nach dennoch.

Weitere Informationen zur Eye-Fi Connect X2 und den weiteren WLAN-Speicherkarten gibt es auf der Website des Herstellers.